Musikverein Kuchen e. V.

                   Blasmusik - dafür schlägt unser Herz  

Über uns: 

Der Musikverein Kuchen wurde im Oktober des Jahres 1967 gegründet. Gleich bei der Gründungsveranstaltung konnten 42 Musiker für den neuen Verein gewonnen werden. Dirigent war Josef Kruschina, der den Musikverein Kuchen mit großem Erfolg bis 1986 leitete. So konnte gleich ein Jahr nach der Vereinsgründung beim Bundesmusikfest in Sindelfingen ein erster Rang mit Auszeichnung in der Mittelstufe erreicht werden. 

Im Jahr 1970 wurde ein dreitägiges Gründungsfest gefeiert wobei auch die Patenschaft mit der Partnerkapelle aus Dietmannsried besiegelt wurde. Ab 1974 wurde über viele Jahre der jährliche Musikmarkt auf dem Kuchener Marktplatz veranstaltet. Diese mehrtägige Fest war viele Jahre ein fester Bestandteil im Festkalender von Kuchen. Im Jahr 1978 nahm das neu gegründete Tanzorchester des Musikvereins unter der Leitung von Arthur Riek seinen Betrieb auf. Sieben Jahre war man in Bigband Besetzung auch als Tanzorchester aktiv.

Im Jahr 1986 übernahm der damalige Jugenddirigent Johnny Nußgräber die Leitung der Aktiven Musiker. Bis 2003 konnte er mit der Kapelle viele Erfolge feiern. So beim Landesmusikfest in Füssen (1995) mit einem 1. Rang mit Belobigung in der Oberstufe und beim Landesmusikfest in Weilheim/Oberbayern (1998) einen 1. Rang mit Auszeichnung ebenfalls in der Oberstufe.

Im Jahr 2003 konnte der weit über die Grenzen des Kreisverbands Göppingen bekannte Karl-Heinz Elter als Dirigent gewonnen werden. Er brachte seine langjährige internationale Erfahrung und eine bisher nicht gekannte Professionalität mit, welche den Musilkern viel abverlangte, welche aber im Verlauf seiner Arbeit auch viel Erfolg einbrachte. So führte uns Karl-Heinz Elter 2005 auch zu einem Internationalen Wertungsspiel nach Prag. Leider verstarb Karl-Heinz Elter viel zu früh im Jahr 2006. 

Ab 2007 ist  Joachim Rath der Leiter des Orchesters des Musikvereins Kuchen. Seit über 20 Jahren ist er auch aktives Mitglied beim Städtischen Blasorchester in Göppingen (teilweise als zweiter Dirigent) so dass er Erfahrungen in den unterschiedlichsten Stilrichtungen sammeln konnte. Dies kommt nun dem Orchester des Musikvereins zu Gute. So gab es bei den letzten Wertungsspielen in Metzingen (2010) und Ebersbach (2012) sehr gute Ergebnisse (siehe Rubrik Wettbewerbe).   

Aus SüdwestPresse/NWZ vom 21.02.2017 der Bericht zum 50 Jährigen Vereinsjubiläum:

Die Gründung des Musikvereins war ein gewagter Schritt - Autor: Günter Hofer